Kommunale Inklusionskonzepte

Dr. Garbe & Lexis > Leistungen > Kommunale Inklusionskonzepte

Inklusion, die gemeinsame, selbstverständliche Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Förderbedarf bzw. Behinderung zählt zu den großen Herausforderungen vor denen unser Schulsystem und damit die Schulträger stehen.

Wie werden allgemeine und Förderschule den Weg von der Segregation in die Inklusion bewältigen? Welche Auswirkungen auf die räumliche, sachliche und vor allem pädagogische Konzeption der Schullandschaft sind zu erwarten? Wo können und müssen Kommunen Schulen in dieser verantwortungsvollen Aufgabe begleiten und unterstützen? Wie kann die notwendige Ressortübergreifende Zusammenarbeit von Jugendhilfe, Gesundheitsamt, Schulen und Schulträger organisiert werden?

Kommunale Inklusionsplanung geht über eine Statusquoanalyse und Prognoserechnungen weit hinaus. Im Kreis Mettmann haben wir in 2010 eine Netzplanung Förderschulen unter Inklusionsgesichtspunkten durchgeführt, deren Umsetzung wir seitdem mit Coachings der Kompetenzzentren für sonderpädagogische Förderung (KsF), einer Analyse der Schülerzahlentwicklung im Bereich emotionale und soziale Entwicklung und der baulichen Neu- und Ausgestaltung einer Förderschule begleiten.